Zufriedene Kindergesichter beim Bundesweiten Vorlesetag 2011 in Großenlüder

Zufriedene Kindergesichter beim Bundesweiten Vorlesetag 2011 in Großenlüder

Die Bürgerstiftung Großenlüder bedankt sich bei allen beteiligten Einrichtungen für ihr großes Engagement zum Bundesweiten Vorlesetag am 18. November 2011. Der Vorstand der Stiftung freut sich sehr, dass so viele Kindertagesstätten und Schulen ihre Einrichtungen zu einem Ort des Vorlesens gemacht haben.

Kindertagesstätten engagieren sich beim Bundesweiten Vorlesetag 2011

Beteiligt waren: Kindertagesstätte Haberswiesen, Kindertagesstätte Müs, Kindertagesstätte Kunterbunt Bimbach, Kindergarten Abenteuerland Großenlüder, Grundschule Bimbach, Grundschule Großenlüder, Grundschule „Am Langenberg“ Müs, Finkenbergschule Kleinlüder.

Vorlesepaten beim Bundesweiten Vorlesetag 2011

An dieser Stelle auch ein großes Lob an alle kleinen und großen Vorlesepaten, die sich zur Verfügung gestellt haben.

Am Nachmittag gab es drei weitere Angebote für Kinder der Gemeinde Großenlüder. Die Bücherstube Kleinlüder war nachmittags zum Lesen und Vorlesen für alle Menschen ab 5 Jahren geöffnet.

In der Raiffeisenbank las Reinhard Wehnert die Geschichte „Ein Schaf fürs Leben“. Der Wolf, das Schaf und der Schlitten aus der Geschichte waren live dabei: Der Wolf war so hungrig und wollte das Schaf fressen. Das hat aber nicht geklappt, weil das Schaf so nett und klug war. Das Schaf hat dem Wolf Hafer angeboten, um seinen Hunger zu stillen. Und das Beste: Als die Kinder dann ihren Hunger ebenfalls mit „Havre Fras“ aus Dänemark stillen durften, waren alle begeistert.

In Bimbach las Heike Münker im Feuerwehrauto die Geschichte „Die Feuersalamanderin“. 8 Kinder saßen gespannt im Feuerwehrauto und haben erfahren, wie das Feuer zu unseren Eltern kam und dass es wichtig ist, dass Kerzen immer einen Freund haben, der auf sie aufpasst und sie nie alleine lässt.

Bundesweiter Vorlesetag 2011 – ein voller Erfolg

Die Bürgerstiftung freut sich sehr, dass durch die Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag ein kleiner Beitrag dazu geleistet werden kann, Erwachsene und Kinder zum Vorlesen zu ermuntern.

Mobile Bücherschränke für die Gemeinde Großenlüder

Mobile Bücherschränke für die Gemeinde Großenlüder

„Tausch Dein Buch“, mit dieser Aufforderung hat die Bürgerstiftung Großenlüder zum Welttag des Buches am 23. April 2011 ein neues Projekt ins Leben gerufen:

Zwei mobile Bücherschränke werden für zwei Monate jeweils in  Großenlüder und einer umliegenden Gemeinde an einem öffentlichen- für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglichen Ort aufgestellt. Die Bücherschränke sind gefüllt mit Büchern aller Art für jede Altersklasse.

Der erste Schrank befindet sich in der Kindertagesstätte in Bimbach. Die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin Gudrun Pausewang aus Schlitz hat sich spontan bereit erklärt, für eine “gute und sinnvolle” Aktion Bücher ihrer Werke kostenfrei für die Bürgerstiftung Großenlüder zur Verfügung zu stellen. Sie selbst hat die diese am  Mittwoch, 20.4. persönlich in Bimbach übergeben.

Jeder der Spaß am Lesen hat, kann sich ein Buch mit nach Hause nehmen und dafür ein gutes Buch von sich hineinstellen. Wenn das getauschte Buch gelesen ist, kann es natürlich erneut getauscht werden. 

Ein weiterer Schrank – ebenfalls mit guten Büchern bestückt – ist in der Raiffeisenbank Großenlüder von den Vorstandsmitgliedern Heike Münker und Jürgen Bien aufgestellt worden.

Die Bürgerstiftung Großenlüder lädt alle Institutionen und Gewerbetreibenden ein, sich an der Aktion zu beteiligen, indem sie Platz für den Schrank zur Verfügung stellen. …“Unsere Bürger – große und kleine – werden Spaß haben am Lesen von guten Büchern. Wir hoffen auf ein reiches Engagement aller Institutionen und Geschäftsleuten und natürlich auch auf die rege Beteiligung von begeisterten Lesern… Alle die mitmachen engagieren sich für die Bildung in unserer Gemeinde,“ so der Vorstand der Bürgerstiftung.

Erlös vom Markt der Vereine ging an die Bürgerstiftung

Erlös vom Markt der Vereine ging an die Bürgerstiftung

Der Erlös vom Markt der Vereine, am 30.August 2009 im Lüderhaus in Großenlüder erwirtschaftet, wurde in Anwesenheit von Vertretern der örtlichen Vereine Vorstandsmitgliedern der Bürgerstiftung und der beiden Engagement -Lotsen Manfred Hendus und Günther Paulat, dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung Großenlüder,  Jürgen Bien, übergeben.

Spendenübergabe an die Bürgerstiftung Großenlüder

Dank des Einsatzes von 24 Großenlüderer Vereinen, die diesen Tag auf Anregung der Engagement-Lotsen veranstalteten und mit der Unterstützung durch die Gemeinde, konnten insgesamt 1.375,98 Euro übergeben werden. Manfred Hendus rief den Anwesenden noch einmal diese Veranstaltung ins Gedächtnis und hob besonders die große Bereitschaft der Vereine, diesen Tag zur Selbstdarstellung vor den Bürgerinnen und Bürgern genutzt hatten, hervor. Wenn sich daraus auch kein „Run“ auf Mitgliedschaften in den Vereinen entwickelt habe, so konnte doch der Bürgerschaft häufig die Aufgaben, Ziele und Bedeutung der Vereine für Großenlüder näher gebracht werden.

Dem schloss sich Thomas Odenwald als Vertreter des Sportvereins Teutonia Großenlüder an, der gemeinsam mit Heike Hübl Harmonie Eichenau symbolisch den Scheck übergab. Jürgen Bien, Bürgerstiftung Großenlüder, bedankte sich herzlich für den Geldbetrag und hob hervor, dass er für Belange Großenlüderer Bürger Verwendung finden werde, so wie es der Stiftungszweck bestimme. Er könne sich vorstellen, vorbehaltlich der Zustimmung der Stiftungsgremien, den noch zu gründenden Nachbarschaftshilfeverein bei seinem Start zu unterstützen. Bürgermeister Werner Dietrich konnte wegen dienstlicher Verpflichtungen an der Scheckübergabe leider nicht teilnehmen.